Feng Shui

Wussten Sie, dass die meisten deutschen Feng-Shui-Berater oder -Gärtner „Feng Shui“ falsch aussprechen? Gerade eine Lehre, die sich mit Harmonie, Geistern und dem Fließen von Energie befasst, also für westlich geprägte Menschen etwas mit Magie zu tun hat, soll dem Wort und seiner richtigen Aussprache … WeiterFeng Shui

×Alcalthaea suffrutescens ‚Parkfrieden‘, Bastardmalve

Die Staude der Woche stammt aus der Familie Malvaceae und ist eine Kreuzung aus Stockrose und Echtem Eibisch: ×Alcalthaea suffrutescens ‚Parkfrieden‘ blüht ab Juni bis zum Frost in Zartrosa mit roten Staubgefäßen. Auf einem normalen, durchlässigen Gartenboden ist diese Hummel- und Bienenweide gut standfest und … Weiter×Alcalthaea suffrutescens ‚Parkfrieden‘, Bastardmalve

Doellingeria umbellata ‚Weißer Schirm‘, Doldige Aster

Doellingeria umbellata ist eine sehr vielseitige und extrem winterharte Wildaster (Aster umbellatus), auch Schirm- oder Doldige Aster genannt, die je nach Standort Wuchshöhen von 80 bis 180 Zentimeter erreicht. Die Art selbst ist leider kaum erhältlich, da sie weniger üppig blüht und lockerer im Wuchs … WeiterDoellingeria umbellata ‚Weißer Schirm‘, Doldige Aster

Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘

Die Staude des Monats heißt (botanisch) richtig Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘. Sie wird aber auch als Polygonum microcephala, Aconogonon microcephala und Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘ gahandelt. Und sogar beim deutschen Namen herrscht Verwirrung von Kleinkopfiger Knöterich, Kleinköpfiger Knöterich, Buntblatt-Knöterich und Buntblättriger Knöterich scheinen die Umlaute … WeiterPersicaria microcephala ‚Red Dragon‘

Calamagrostis x acutiflora ‚Karl Foerster‘

Das Garten-Reitgras ‚Karl Foerster‘ erfreut sich auch Jahrzehnte nach seiner Markteinführung besonderer Beliebtheit. Das liegt vor allem an zwei Tugenden: Calamagrostis x acutiflora ‚Karl Foerster‘ wächst auch auf schwierigen Standorten straff aufrecht und nach der Blüte bleibt es lange Zeit attraktiv. Es bleibt sogar recht … WeiterCalamagrostis x acutiflora ‚Karl Foerster‘

Warum heißt Pachyphragma macrophyllum nicht Pachyphragma macrophylla?

Der Gattungsname Pachyphragma endet auf -a, was auf den ersten Blick eine weibliche Form vermuten lässt. Nach den Regeln der binären Nomenklatur sollte der Artname das selbe Geschlecht zeigen, also Pachyphragma macrophylla. Oder? Das Präfix Pachy bedeutet kurz oder dick, hat aber auf das Geschlecht … WeiterWarum heißt Pachyphragma macrophyllum nicht Pachyphragma macrophylla?

Zu Besuch in Erfurt beim MDR Garten

Ich motze ja gelegentlich darüber, dass Gartenkultur in den Medien zumeist uninspiriert, stereotyp und oft nur als Freakshow inszeniert wird. Wenn überhaupt! Das TV zeigt uns Schlossbesitzer, die sämtliche Mittel im Kampf gegen den Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) und das Buchsbaum-Triebsterben (verursacht durch den Pilz Cylindrocladium … WeiterZu Besuch in Erfurt beim MDR Garten

#KnötterMe

Unsere Heimatstadt Brüggen hat es gerade nicht leicht. Wer aktuell zum Beispiel bei Bild.de nach positiven Schlagzeiten über Brüggen sucht, findet dort wenig Erfreuliches, einen Beitrag über den Naturpark Schwalm-Nette und einen über Knöteriche: www.bild.de/…/was-der-knoeterich-im-garten-kann… Der Knöterich, genauer die Knöteriche haben es uns angetan. Jüngst … Weiter#KnötterMe