Datisca cannabina – Scheinhanf

Die Staude der Woche ist diesmal ein echter Himmelstürmer: Datisca cannabina oder auf deutsch: Scheinhanf, seltener auch Streichkraut genannt.

Aus Gründen der Ähnlichkeit mit einer gesetzlich diskriminierten Pflanze ist Datisca c. aus der Familie Datiscaceae ideal für jeden Vorgarten geeignet. Man glaubt gar nicht, wie viele Nachbarn sich plötzlich als wahre Kenner des Hanfs entpuppen. Ertappt!

_MAT8428
Ein Rückschnitt ist nicht unbedingt erforderlich.
Weibliche Samenstände
Weibliche Samenstände

Natürlich ist die Provokation nur ein interessanter Nebenaspekt dieser sehr attraktiven, aufrecht und kräftig wachsenden Staude, die hier erst gegen Ende Juni in Blüte geht. Bei den zumeist vegetativ kultivierten, zweihäusigen Stauden in den Gärtnereien handelt es sich fast immer um weibliche Exemplare. Nach männlichen Pflanzen muss man fragen oder sie selbst mittels Aussaat auslesen.

Bei Trockenstress neigt Datisca cannabina von unten her zur Verkahlung.
Auf mageren und trockenen Standorten kümmern die Stauden.

Datisca cannabina lässt sich gut mit Bistorta amplexicaulis, Calamagrostis brachytricha, Panicum virgatum und Helianthus microcephalus ‚Lemon Queen‘ kombinieren. (auf der anderen Seite eines Weges).

Unsere Quelle für den Scheinhanf: www.stauden-diamant.de