Milium effusum ‚Aureum‘, Gold-Flattergras

Mit Milium effusum ‚Aureum‘ lassen sich in schattigen Gartenpartien helle, wenn auch gelbe Akzente setzen, die sehr früh im Jahr verfügbar sind. Das Gold-Flattergras zählt zu den ausgeglichenen Strategen und einzelne Horste können an geeigneten Standorten sehr alt werden. Wo es durch Konkurrenz vertrieben wird, versamt es sich gerne auf offenen Stellen und wandert so über die Jahre durch die Beete. In einem eingewachsenen Garten mit geschlossener Bodendecke sind schon einige Störungen erforderlich, um es dauerhaft etablieren zu können.

Milium effusum ‚Aureum‘ neben Farnen und Tellima grandiflora (Falscher Alraunwurzel)


Da Gold-Flattergras seinem Namen sehr gerecht wird, wirkt es tatsächlich etwas flatterhaft bis unruhig. Sein Einsatz will gut überlegt sein.

Locker eingestreute Milium effusum ‚Aureum‘ zwischen Tellima grandiflora und Sämlingen von Geranium phaeum

Fun Fakt: Heute, am 08. Mai im zweiten Corona-Jahr 2021 wird dieses Gras von einer Pflanzenspedition mit Onlineshop für EUR 11,10 angeboten.