News

Neulich in der Gärtnerei

Neulich war ich in einer Gärtnerei. Sie war gerade gut besucht. Das Wetter war herrlich, fast schon etwas zu heiß. Ich hätte nicht wenig Lust gehabt, die Beregner anzuwerfen, um für eine allgemeine Abkühlung zu sorgen. Ich verkniff es mir. Die Chefin beantwortete gerade die Fragen eines Kundenpärchens zu einer Reihe von Stauden und Gräsern, … WeiterNeulich in der Gärtnerei

Glycyrrhiza yunnanensis

Die einzige Staude, die im Garten Alst gestützt wird, ist Glycyrrhiza yunnanensis, das Chinesische Süßholz aus der Familie Fabaceae. Gewiss ist unser Boden nicht tiefgründig genug und zu wechselfeucht, und so gibt es keine Stelle im Garten, wo sie das viel beschriebene Versprechen der Standfestigkeit selbst nach mehreren Jahren wirklich einhalten würde. Oft reicht ein … WeiterGlycyrrhiza yunnanensis

Die gärnterische Brille

Neulich machte eine regionale Naturschutzorganisation von sich reden. War sie in der Vergangenheit eher beim Kampf gegen Kiesgärten, bei der Unterstützung der Krötenwanderung oder beim Brutschutz in Erscheinung getreten, hatte sie diesmal leichtfertig im Internet die eigenhändige Pflege einiger Obstgehölze dokumentiert. Die Bilder zeigten Geselligkeit in der Obstwiese, aber auch die brutale Sanierung eines sehr … WeiterDie gärnterische Brille

Milium effusum ‚Aureum‘, Gold-Flattergras

Mit Milium effusum ‚Aureum‘ lassen sich in schattigen Gartenpartien helle, wenn auch gelbe Akzente setzen, die sehr früh im Jahr verfügbar sind. Das Gold-Flattergras zählt zu den ausgeglichenen Strategen und einzelne Horste können an geeigneten Standorten sehr alt werden. Wo es durch Konkurrenz vertrieben wird, versamt es sich gerne auf offenen Stellen und wandert so … WeiterMilium effusum ‚Aureum‘, Gold-Flattergras

Kinder Garten

Bei aller Strenge und Ernsthaftigkeit erwarte ich nicht, dass ein Achtjähriger beim Gartenrundgang bereits Knöteriche erkennt oder, dass eine Siebenjährige zwischen einer Sumpfzypresse und einem Urweltmammutbaum unterscheiden kann. (Hinterher schon!) Zum Glück gibt es immer ein paar Pflanzen im Garten zu entdecken, mit denen sich Kinder für das Thema Garten begeistern lassen. Sind sie nett … WeiterKinder Garten

Baumtrends im Wandel

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Achtziger. Neben Dauerwellen breiteten sich neuartige Waldschäden aus. Die Kronen von Weißtannen, Fichten und Kiefern wurden lichter und verfärbten sich. Später waren sogar Buchen und Eichen betroffen. Die Rede war vom Waldsterben, und es sah nicht gut aus. Es gab deutliche Mahnungen zur Verbesserung der Luft und relativ … WeiterBaumtrends im Wandel

Bienen brauchen keine Hotels

Sie begegnen uns mittlerweile überall. Ursprünglich initiiert von Naturschutzeinrichtungen stehen und hängen sie heute in vielen Gärten. Selbst in Kiesgärten, an Autobahnraststätten oder sogar in Naturschutzgebieten werden sie vermehrt gesichtet: Bienenhotels, eigentlich Insektenhotels, sind zum solutionistischen Symbol für die Gute Tat geworden. Wer sie aufstellt, demonstriert Aktivität gegen das zu Recht beklagte Insektensterben. Sogar Konzerne, … WeiterBienen brauchen keine Hotels

Feng Shui

Wussten Sie, dass die meisten deutschen Feng-Shui-Berater oder -Gärtner „Feng Shui“ falsch aussprechen? Gerade eine Lehre, die sich mit Harmonie, Geistern und dem Fließen von Energie befasst, also für westlich geprägte Menschen etwas mit Magie zu tun hat, soll dem Wort und seiner richtigen Aussprache so wenig Bedeutung beimessen? Ich wette einen guten Champagner darauf, … WeiterFeng Shui

×Alcalthaea suffrutescens ‚Parkfrieden‘, Bastardmalve

Die Staude der Woche stammt aus der Familie Malvaceae und ist eine Kreuzung aus Stockrose und Echtem Eibisch: ×Alcalthaea suffrutescens ‚Parkfrieden‘ blüht ab Juni bis zum Frost in Zartrosa mit roten Staubgefäßen. Auf einem normalen, durchlässigen Gartenboden ist diese Hummel- und Bienenweide gut standfest und für eine Performerin (CR-Strategie) erstaunlich langlebig. Einen optimalen Stand hat … Weiter×Alcalthaea suffrutescens ‚Parkfrieden‘, Bastardmalve

Doellingeria umbellata ‚Weißer Schirm‘, Doldige Aster

Doellingeria umbellata ist eine sehr vielseitige und extrem winterharte Wildaster (Aster umbellatus), auch Schirm- oder Doldige Aster genannt, die je nach Standort Wuchshöhen von 80 bis 180 Zentimeter erreicht. Die Art selbst ist leider kaum erhältlich, da sie weniger üppig blüht und lockerer im Wuchs ist. Der verbreitete Kultivar ‚Weißer Schirm‘ ist ein echter Platzhirsch … WeiterDoellingeria umbellata ‚Weißer Schirm‘, Doldige Aster

Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘

Die Staude des Monats heißt (botanisch) richtig Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘. Sie wird aber auch als Polygonum microcephala, Aconogonon microcephala und Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘ gahandelt. Und sogar beim deutschen Namen herrscht Verwirrung von Kleinkopfiger Knöterich, Kleinköpfiger Knöterich, Buntblatt-Knöterich und Buntblättriger Knöterich scheinen die Umlaute mal wieder das Problem zu sein. Der Rote Drache ist … WeiterPersicaria microcephala ‚Red Dragon‘

Salvia uliginosa, die Hummelschaukel

Lange bevor die Herbstastern mit dem letzten Blütenspektakel im Garten loslegen, setzt sich mit Salvia uliginosa eine bis dahin eher unscheinbare Staude in Szene. Im August startet die Hummelschaukel, die auch Pfeffer-Salbei genannt wird, mit vereinzelten himmelblauen Blüten und hört dann bis in den November hinein nicht mehr damit auf. Salvia uliginosa mag frische bis … WeiterSalvia uliginosa, die Hummelschaukel