News

Deschampsia cespitosa, Rasen-Schmiele

Eine besonders schöne Vertreterin für die flächige Verwendung von Gräsern ist Deschampsia cespitosa, die (fast überall) heimische Rasen-Schmiele. Sie ist wintergrün, treibt früh aus, bedeckt und mulcht somit ganzjährig den Boden und benötigt nur selten einen Rückschnitt. Ein Ausharken mit einem Rechen reicht als Pflege … WeiterDeschampsia cespitosa, Rasen-Schmiele

Makro Sommer 2020

Diese Fotos sind jüngeren Datums, aufgenommen mit dem XR-Heligon 1:1,5 f=100mm aus dem Hause Rodenstock. Die Fotos wurden bei Tageslicht mit einem Stativ aufgenommen, als Hintergrund diente ein schwarzer Fotokarton. Die Belichtungszeiten liegen dank der sehr offenen Blende bei 1/15 bis 1/60 Sekunde.

Bärendienste und Bärentatze

Heißen Sie? Es ist mir lange nicht so schwergefallen darauf hinzuweisen, wie wichtig botanische Namen sind. Anders als heimische Namen sind sie eindeutig und Verwechslungen ausgeschlossen. Schleckermäuler verstehen unter einer „Bärentatze“ etwas völlig anderes als Gärtner, die eine Weiche Bärentatze (Acanthus mollis) als stattliche Staude … WeiterBärendienste und Bärentatze

Warum heißt Pachyphragma macrophyllum nicht Pachyphragma macrophylla?

Der Gattungsname Pachyphragma endet auf -a, was auf den ersten Blick eine weibliche Form vermuten lässt. Nach den Regeln der binären Nomenklatur sollte der Artname das selbe Geschlecht zeigen, also Pachyphragma macrophylla. Oder? Das Präfix Pachy bedeutet kurz oder dick, hat aber auf das Geschlecht … WeiterWarum heißt Pachyphragma macrophyllum nicht Pachyphragma macrophylla?