Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘

Die Staude des Monats heißt (botanisch) richtig Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘. Sie wird aber auch als Polygonum microcephala, Aconogonon microcephala und Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘ gahandelt. Und sogar beim deutschen Namen herrscht Verwirrung von Kleinkopfiger Knöterich, Kleinköpfiger Knöterich, Buntblatt-Knöterich und Buntblättriger Knöterich scheinen die Umlaute mal wieder das Problem zu sein.

Persicaria microcephala ‚Red Dragon‘ mit Sida hermaphrodita

Der Rote Drache ist leider nicht zuverlässig winterhart, dafür versamt er sich zumeist zuverlässig und ziemlich echt, so dass er den Gärten treu bleibt. Als Ausgeglichener (CSR) zählt er trotz einer Wuchshöhe von nur 60 bis 140 eher zu den Großstauden, da er ohne zu wuchern mit den Jahren Quadratmeter große Flächen mit seinen Schleppen bedeckt. Allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte, was ihn für Kombinationen mit frühen Blühern oder Himmelsstürmern interessant macht.