Phaenosperma globosa, Wasserfallhirse

Samenstand Phaenosperma globosa

In den Sortimenten der deutschen Gärtnereien ist Phaenosperma globosa, die Wasserfallhirse (Poaceae) noch selten vertreten. Dabei dürfte sie in ganz Deutschland ausreichend winterhart sein. Außerdem versamt sie sich gut, weswegen sie sich an zusagenden Standorten langfristig etablieren dürfte.

Detail Samenstand Wasserfallhirse

Charakteristisch für die Wasserfallhirse sind ein sehr breites Laub, dass locker aus einem immer breiter werdenden Horst herausragt und die mit 1,50 und mehr Metern hohen, unbelaubten Blütendolden mit wenigen, aber sehr großen Samen.

Blüte Phaenosperma g. und Leonurus cardiaca

Geeignete Standorte sind frische, aber auch wechselfeuchte Freiflächen im Halbschatten und sogar lichter Schatten wird vertragen. Sonnige Standorte sollten möglichst frisch sein. Die Attraktivität der Pflanzen leidet etwas unter Trockenstress, der schon eine gewisse Zeit andauern muss, um eine größere Anpflanzung zu gefährden.

Austrieb Phaenosperma globosa im April in Symphyotrichum pilosum var. pringlei

Unsere Quelle für Phaenosperma globosa ist DIE STAUDENGÄRTNEREI von Fine Molz und Till Hofmann in Rödelsee.