Der Kies muss weg!

Viele Gärtner und Galabauer fühlen sich bisweilen hilflos den Wünschen ihrer Kunden ausgesetzt. Diese wirken wie infiziert und klagen ihr Recht auf Freizeit ein, zumindest wollen sie keine Arbeitszeit mehr im Garten verbringen, allenfalls noch lecker in der mittels Doppelstabmatten eingezäunten Sitzecke am neusten Weber-Grill* chillen, relaxen, entschleunigen, abkeimen, rumlungern oder sonstwas. Vergessen wir nicht … WeiterDer Kies muss weg!

Tarnen und Täuschen

In letzter Zeit werde ich immer wieder von verzweifelten Gartenbesitzern angesprochen. Sie suchen Rat, wie sie dem Druck ihrer Nachbarn, endlich auch einen Schottergarten anzulegen, höflich ausweichen können. Nun, nicht jeder Mensch möchte seine Freizeit im Vorgarten zubringen, um im Herbst mit dem Laubsauger die Kiesel von Blättern zu befreien, ständig den Schotter zu jäten … WeiterTarnen und Täuschen

Ein Garten zieht um, Teil 2

Im November sind meine Frau, die Katzen und ich in ein neues Haus gezogen. In der Zwischenzeit ist viel passiert. Unser alter Hausgarten wurde vom Besitzer dem Erdboden gleichgemacht. Eine umfangreiche Pflanzensammlung mit dem Wiederbeschaffungswert eines gehobenen Mittelklassewagens wurde in eine Kies- und Rasenfläche verwandelt. Unser neuer Garten ruht noch. Ich zwinge mich, wie auch … WeiterEin Garten zieht um, Teil 2

Graus, Grusel, Grausen, Grauen, Grau

Kaum eine Gegend bleibt von dem neuen Gartentrend verschont. Asphalt, Beton und Gebäude werden immer häufiger mit Schotterschüttungen oder Kies kombiniert. Die Empörung darüber ist groß. In den sogenannten Sozialen Medien steht unter dem Namen „Gärten des Grauens“ sogar ein Online-Pranger für solche „Kiesgärten“ bereit. In seiner Rubrik „Naturschutz im Garten“ wirbt gar der NABU … WeiterGraus, Grusel, Grausen, Grauen, Grau

Ein Garten zieht um, Teil 1

Wer eine Pflanze, sei es ein sehr hoch wachsender Tulpen-Baum oder eine kleine Papageien-Tulpe, in den Garten setzt, macht sich nur selten Gedanken darüber, wie alt diese Pflanzen einmal werden. Bleibt die Tulpe vielleicht nur eine Saison, oft aber einige Jahre, wenn der Standort optimal ist. Ein Baum wird durchaus älter als man selbst, wenn … WeiterEin Garten zieht um, Teil 1