Endlich Ruhe?

Will man dem Garten und seinen Bewohnern einen Gefallen tun, lässt man die Gartenarbeit bereits im Herbst ruhen. Gut, Dahlien wintert man ein, ebenso das Werkzeug. Empfindliche Gehölze oder Stauden bekommen einen Schutz. Zwiebeln werden rechtzeitig gesetzt, bevor der Boden vom Frost hart wird. Aber spätestens, wenn wir mit dem Rechen das Laub vom Rasen … WeiterEndlich Ruhe?

Winterfest

Sie kommt oft und manchmal wird sie bereits im Sommer gestellt: Wie machen Sie Ihren Garten winterfest? Während ich diese Frage oft verneine und die Notwendigkeit bestreite, den Garten winterfest zu machen, gibt es doch ein paar Ausnahmen von dieser Regel. Besonders eine Staude hier im Garten ist gefährdet, weil sie nur bedingt winterhart ist, … WeiterWinterfest

Hibiscus moscheutos ‚Summer Storm‘

Der Sumpfeibisch Hibiscus moscheutos aus der Familie Malvaceae erfreut sich, auch dank neuer Kultivare, immer größerer Beliebtheit in Gärten. So gibt es mittlerweile Sorten mit riesigen (pastatellergroßen) Blüten in den Farben Tiefrot, über Magenta, Pink bis Rosa. Dazu kontrastieren Laubfarben von Grün bis dunklem Purpur, wie bei dieser Sorte ‚Summer Storm‘. Wegen des Kontrasts sollten … WeiterHibiscus moscheutos ‚Summer Storm‘

Exotische Pflanzenbörse Brüggen

Bereits zum zweiten Mal findet die etwas stiefmütterlich beworbene Exotische Pflanzenbörse in Brüggen statt. (Immerhin beheimatet Brüggen, im Naturpark Schwalm-Nette gelegen, ja bereits die erste Bananenplantage Deutschlands, während in öffentlichen Räumen und Strassenbegleitgrün eher vornehme Zurückhaltung geübt wird. Da ist ein Markt für selten winterharte Exoten naheliegend.) Neben Palmen, Bambus und Bananen werden die Freunde … WeiterExotische Pflanzenbörse Brüggen

Amicia zygomeris lebt

Vor ein paar Tagen herrschte noch Unsicherheit, aber nun kann man den Austrieb klar erkennen: Amicia zygomeris, unsere Lieblingsstaude hat den Winter 2009/10 gut überstanden. Unser Ausflug zur Kwekerij Fahner kann also später im Jahr erfolgen, da wir uns keine Sorgen machen müssen, dass Amicia zygomeris schon ausverkauft ist. Weitere Infos zu Amicia zygomeris

Amicia zygomeris

Entdeckt haben wir sie 2006 in der Staudengärtnerei Fahner: Amicia zygomeris (Leguminosae) stammt aus Mexiko und erreicht hier im lehmigen Boden (Halbschatten) eine Höhe von 2,50 m. Auf durchlässigeren Böden ist sie erheblich standfester. Sie treibt kurze Ausläufer, überlebt sehr gut auch in dichten Gierschbeständen und kann nach Jahren stattliche Ausmaße annehmen. Sie wird noch … WeiterAmicia zygomeris