Salvia uliginosa, die Hummelschaukel

Lange bevor die Herbstastern mit dem letzten Blütenspektakel im Garten loslegen, setzt sich mit Salvia uliginosa eine bis dahin eher unscheinbare Staude in Szene. Im August startet die Hummelschaukel, die auch Pfeffer-Salbei genannt wird, mit vereinzelten himmelblauen Blüten und hört dann bis in den November hinein nicht mehr damit auf. Salvia uliginosa mag frische bis … WeiterSalvia uliginosa, die Hummelschaukel

Stachys officinalis ‚Hummelo‘

Im Frühjahr ziert sein interessantes Laub, aber insgesamt bleibt Stachys officinalis ‚Hummelo‘ (synonym Stachys monnieri ‚Hummelo‘, auf Deutsch mal Zottiger Ziest, mal auch Dichtblütiger Garten-Ziest genannt) eher unscheinbar, bis im Juni dann seine purpur-violetten Blütestände aufleuchten, die wie ein Magnet Wildbienen und Hummeln anziehen. Obwohl er mit 30 bis 50 cm eher niedrig bleibt, lässt … WeiterStachys officinalis ‚Hummelo‘

Melittis melissophyllum

Die Staude des Tages hört auf den wenig charmanten Namen Immenblatt. Ob Melittis melissophyllum dieser Waldschönheit eher gerecht wird? Die Bienenweide ist die einzige Art dieser Gattung aus der Familie Lamiaceae und kommt im Süden Deutschlands in Eichenmischwäldern vor. Sie gilt als nicht gefährdet, aber anspruchsvoll, was den Standort im Garten betrifft, denn sie bevorzugt … WeiterMelittis melissophyllum